Stellenauschreibung

An der Medizinischen Hochschule Hannover im Labor für Biomechanik und Biomaterialien der Orthopädischen Klinik ist die Stelle eines/einer

Wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin

im Rahmen eines ANR-DFG geförderten bilateraln Forschungsvorhabens zum Thema

Optimization-based musculoskeletal simulation of pathological gait

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit einer Verlängerung auf insgesamt 3 Jahre. Die Vergütung erfolgt nach 100% E13TV-L. Es besteht die Möglichkeit der Promotion.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Die selbstständige Mitwirkung an einer bilateralen Forschungskooperation, mit dem Ziel der Etablierung und vergleichenden Untersuchung innovativer Simulationsmethoden in einer klinischen Umgebung.
  • Erstellung skalierter, patientenspezifischer Modelle, sowie die Etablierung einer Schnittstelle zwischen der klinischen Ganganalyse und einer Simulationsumgebung.
  • Die Analyse, die statistische Auswertung, und der  Vergleicherfasster und berechneter Daten, sowie die Vorbereitung von Berichten und Publikationen in deutscher sowie englischer Sprache.
  • Die Betreuung der in den Projekten mitwirkenden Projektpartner und Studenten.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Ein abgeschlosssenes Hochschulstudium (Dipl. oder M.Sc.) in den Ingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplinen.
  • Erfahrung mit Programierung und/oder Anwendung numerischer Simulationsmethoden in mindestens einem Anwendungsbereich (FEM, MKS, Regelungstechnik, oder vergleichbar)
  • Solides Hintergrundwissen in Regelungstechnik
  • Schriftliche Präsentations- und Medienkompetenz, ein analytisches und zielorientiertes Vorgehen, Verantwortungsbereitschaft und Lernbereitschaft
  • Eigeninitiative, Kreativität und Teamkfähigeit
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Zusätzlich wünschenswerte Qualifikationen sind:

  • Die Bereitschaft, sich in neue Fragestellungen und Methoden einzuarbeiten und diese weiterzuentwickeln
  • Gute Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache
  • Erfahrungen in biomechanischen Untersuchungen
  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Die Medizinische Hochschule Hannover strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich an und fordert daher insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation grundsätzlich bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Fragen zu diesem Stellenangebot haben sollten, freuen wir uns auf Ihren Anruf.

PD Dr.-Ing. Christof Hurschler (Ph.D.)
Labor für Biomechanik und Biomaterialien
Orthopädische Klinik der MHH
Anna-von-Borries-Str. 1-7
D-30625 Hannover

+49 (0)511 5354 647 Voice
+49 (0)172 5946 909 Mobile
mailto: hurschler.christof(at)mh-hannover.de
www.lbb-mhh.de